Kurzbeschreibung

Ziele


Das vom ECOLOG-Institut im Projektverbund mit dem Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung durchgeführte Projekt hatte zum Ziel, Verbraucherinnen und Verbraucher für die Möglichkeiten und Notwendigkeiten des Klimaschutzes zu sensibilisieren und praktisches Orientierungs- und Handlungswissen zu vermitteln. Dabei sollten die verschiedenen kulturellen Hintergründe berücksichtigt und Angebote entwickelt werden, die auf die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen zugeschnitten sind. Im Fokus standen die Handlungsfelder Wohnen, Mobilität und Ernährung. Unter anderem gind es um Maßnahmen des energiesparenden Bauens und der energetischen Sanierung, um den Einsatz von erneuerbaren Energien, den Bezug von Ökostrom und das Einsparen von Energie im Haushalt. Auch über umwelt- und klimaschonende Alternativen bei Mobilität und Ernährung wurde informiert.

 

Aktivitäten

 

Das Projekt bestand aus folgenden Bausteinen:

  • Vorträge und Diskussionen zum Thema 'Klimaschutz im Alltag' z.B. in Kulturvereinen, Moscheen, russisch-orthodoxen und jüdischen Gemeinden
  • zweisprachige Broschüren und andere Informationsmaterialien zum Klimaschutz im Alltag
  • Veranstaltungen zur Verankerung des Klimaschutzes in religiösen Gemeinden und anderen Organisationen (Klimaschutz in Organisationen)
  • Presseinformationen für türkisch- und russischsprachige Medien zum Klimawandel und zum Klimaschutz in den Bereichen Wohnen, Mobilität und Ernährung

 

Das Projekt wurde durch einen Beirat, unter anderem mit Vertreterinnen und Vertretern von Dachverbänden der Migrantenselbst-, Natur- und Umweltschutzorganisationen, begleitet und es wurden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren eingebunden, die in die türkisch- und russischsprachigen Gemeinschaften wirkten.

 

Projektlaufzeit

 

Mai 2012 bis Januar 2015

 

 Faltblatt zum Projekt 'Klimaschutz. In unserer Hand.' (KliMig)

 

Das Projekt wurde durchgeführt von

 

ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung

Dr. Silke Kleinhückelkotten (Gesamtprojektleitung)

Nieschlagstraße 26

30449 Hannover

Tel.: 0511-473915-13

E-Mail: silke.kleinhueckelkotten(at)ecolog-institut.de

Internet: www.ecolog-institut.de

 

Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung

Caner Aver

Altendorfer Straße 3

45127 Essen

Tel.: 0201-3198-112

E-Mail: aver(at)zfti.de

Internet: www.zfti.de

 

 

Die Projektpartner wurden in Fragen der gendersensiblen Kommunikation unterstützt durch:

 

G.e.S.S. - Büro für Gender, Sustainability and Science

Dr. Christine Katz

Mühlenkamp 3

21337 Lüneburg

Tel.: 04131-403393

Aktuelles